05.10.2017

Datenschutztag 2017

Das Thema „Datenschutz“ ist in den Wasser- und Bodenverbänden allein dadurch allgegenwärtig, dass jede unserer Verbandssatzungen entsprechende Regelungen zu datenschutzrechtlichen Befugnissen und Verpflichtungen enthält.

Dabei ist festzustellen, dass die Sensibilität im Umgang mit Daten bei Verbänden, aber insbesondere auch bei deren Mitgliedern stetig gewachsen ist. Datenschutz ist ein gesellschaftspolitisches Anliegen geworden, dem es durch entsprechendes behördliches Handeln Rechnung zu tragen gilt.

Mit dem Inkrafttreten der neuen EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) im Frühjahr 2018 steht zudem eine europaweite Neuordnung des Datenschutzrechts ins Haus, die auch Auswirkungen auf den Datenschutz in Wasser- und Bodenverbänden erwarten lässt.

Gemeinsam mit dem „Wasser Forum Nord e.V.“ nimmt der Landesverband dies zum Anlass, seine Mitglieder am 29. November über diese Neuerungen, aber auch über praktische Erfahrungen aus dem verbandlichen Datenschutz zu informieren.

Den Einladungsflyer zu dieser Veranstaltung finden Sie hier: