Partner

Arbeitsgemeinschaft der Gewässerpflegeverbände im Kreis Segeberg

Die Arbeitsgemeinschaft der Gewässerpflegeverbände im Kreis Segeberg (Arge-GPV-SE) wurde 1994 von den 13 Gewässerpflegeverbänden im Kreis Segeberg gegründet.

Seit dieser Zeit sorgt die Arge-GPV-SE für:

  • eine Bündelung der Interessen des Wasserverbandswesens im Kreis Segeberg,
  • den Erfahrungsaustausch und die Fortbildung zu rechtlichen und fachlichen Fragen der Gewässerunterhaltung und der ökologischen Gewässerentwicklung,
  • die Vertretung der gemeinsamen Interessen der Gewässerpflegeverbände gegenüber Behörden, Verbänden und der Öffentlichkeit.


Eine aus Anlass des 10-jährigen Bestehens im Jahre 2004 herausgegebene Broschüre gibt umfassend Auskunft über die Arbeit der Gewässerpflegeverbände.

Seit dem 01.01.2011 hat der GPV Alster-Rönne seinen Sitz im Kreis Segeberg und ist damit das 14. Mitglied in der Arge-GPV-SE.

1. Vorsitzender der Arge-GPV-SE ist Verbandsvorsteher Hans Kröger, Kuhberg 1 in 24598 Heidmühlen, Tel. 04320-1083

Amtsverwaltung Leezen

Die Amtsverwaltung Leezen ist für die Geschäftsführung des GPV Mözener Au ,GPV Schmalfelder Au,GPV Osterau,GPV Ohlau und GPV Krückau Pinnau zuständig.

Das Amt Leezen umfasst die Gemeinden Bark, Bebensee, Fredesdorf, Groß Niendorf, Högersdorf, Kükels, Leezen, Mözen, Neversdorf, Schwissel, Todesfelde ,Wittenborn und den Forstgutsbezirk Buchholz


Geschäftsführung:  
Frau Susanne Hahn

Amt Leezen
Hamburger Str. 28
23816 Leezen
Tel. 04552-997730

Näheres erfahren Sie auch unter:
www.amt-leezen.de

Kreis Segeberg, Fachdienst Wasser-Boden-Abfall

Die optimale Betreuung der Gewässerpflegeverbände ist ein Schwerpunkt der Umweltpolitik des Kreises Segeberg. Die Aufgaben der unteren Wasserbehörde und der Aufsichtsbehörde über die Wasser- und Bodenverbände ist hier im Sachgebiet Gewässer zusammengefasst.
Die traditionell sehr gute Zusammenarbeit zwischen Kreis und Verbänden führt seit Jahrzehnten zu hervorragenden Leistungen im Landesvergleich.
Die Gewässerpflegeverbände des Kreises Segeberg sind Spitze im Kreisvergleich bei den Investitionen für die ökologische Gewässerentwicklung und Schlusslicht beim Vergleich der Verwaltungskosten.  
Durch Wechsel des Sitzes in den Kreis Segeberg ist der GPV Alster-Rönne seit dem 01.01.2011 der 14. Gewässerpflegeverband im Kreis Segeberg.
Die Verbandserweiterung und alle damit verbundenen Strukturveränderungen in diesem Bereich werden intensiv vom Kreis unterstützt.
Bei der Planung und Durchführung der Verbandsaufgaben stehen dem Verband hier stets kompetente und erfahrene Partner zur Verfügung, die auch für die Anlieger der Gewässer immer ein offenes Ohr haben.

Ansprechpartner:
Thomas Stabenow
Tel. (04551) 951404

Kreis Segeberg
Wasser-Boden-Abfall
Hamburger Straße 30
23795 Bad Segeberg
Telefon (04551) 951-409

Näheres zur Kreisverwaltung Segeberg erfahren Sie unter:
www.kreis-se.de